Freitag, 12 August 2022 12:32

Welche Vorteile hat das Naturprodukt CBD?

CBD Produkte CBD Produkte pixabay

CBD Produkte sind sprichwörtlich in aller Munde, auch in der Kosmetikabteilung finden wir immer öfter Produkte, die mit dem wundersamen Naturstoff werben. Doch welche Vorteile hat das viel beworbene Naturprodukt eigentlich und wofür kann man es einsetzen? Antworten finden Interessierte hier.

Cannabidiol - ein echter Allrounder für Körper und Geist

Cannabidiol oder einfach CBD ist ein Wirkstoff, der aus der Hanfpflanze gewonnen wird und sich auf vielfältige Weise auf Mensch und Tier auswirken kann. Das Heilmittel wird dabei durch Extrahierung aus den weiblichen Bestandteilen der Hanfpflanze gewonnen und weiterverarbeitet.

Doch anders als das ebenso aus der Cannabispflanze gewonnene THC, das in Deutschland und vielen anderen Ländern unter dem Betäubungsmittelgesetz (BTM) steht, macht der Wirkstoff CBD nicht abhängig und verursacht auch kein Rauschgefühl. Ganz im Gegenteil, nach den weltweiten Studien und Tests hat sich gezeigt, dass der Wirkstoff aus der Nutzpflanze eine große Wirkung bei vielen unterschiedlichen Leiden erzielen kann. In mehreren Ländern wird CBD nun schon in der klassischen Medizin eingesetzt, unter anderem in der Behandlung bei Patienten mit einer Krebserkrankung.

Nicht nur bei körperlichen Beschwerden, sondern auch bei psychischen Beschwerden wie Ängsten, Depressionen oder Schlafstörungen hat sich CBD als natürliche Behandlungsmethode längst bewähren können und wird häufig als Komplementärmedizin angewendet. Da CBD ein Naturwirkstoff ist, wird dieser überwiegend ohne Nebenwirkungen aufgenommen, wenn der Patient sich an die Empfehlungen der Mediziner oder auch des Herstellers hält. CBD ist daher ein echter Allrounder, wenn es um unsere Gesundheit geht.

Wie genau kann CBD helfen?

CBD dockt an das körpereigene Endocannabinoidsystem an und kann dort effektiv und schnell eine gute Wirkung erzielen. Die Wirkweise von CBD zeigt sich auf unterschiedliche Art und ist bis heute nicht gänzlich erforscht. Doch bei einigen Beschwerden haben sich bislang sehr gute Ergebnisse erzielen lassen.

CBD ist entzündungshemmend

Durch die Einnahme von CBD können Entzündungen im Körper und auf der Haut effektiv gelindert werden. So konnten zum Beispiel Patienten mit chronischen Darmentzündungen durch die regelmäßige Einnahme von hochwertigen CBD Produkten Linderung erzielen und litten seltener unter schmerzhaften Schüben.
Auch Betroffene mit andauernden Erkrankungen der Haut konnten durch das Auftragen von CBD endlich die Haut von Entzündungen befreien. Somit zeigt sich, dass CBD sowohl innerlich als auch äußerlich wirken kann

Auch gegen Schmerzen wirksam

Starke chronische Schmerzen, wie sie zum Beispiel bei einer Krebstherapie auftreten, konnten durch die Anwendung von CBD effektiv gelindert werden. Auch bei schmerzhafter Endometriose konnte bei den betroffenen Frauen eine sehr gute Wirkweise erzielt werden, sodass den Patientinnen wieder mehr Lebensqualität verschafft wurde.

CBD hilft auch bei psychischen Beschwerden

Besser schlafen dank CBD

Wenn nachts das Gedankenkarussell seine Runden dreht und man nicht zur Ruhe kommt, kann dies auf Dauer gesundheitliche Folgen mit sich bringen. Mit CBD konnten die Betroffenen Ängste lösen und entspannter ein - und auch durchschlafen, sodass sich insgesamt mehr Wohlbefinden einstellen konnte.

Die genaue Wirkung ist noch nicht gänzlich erforscht

Auch wenn CBD längst Einzug in die Schulmedizin gefunden hat und einige Therapien unterstützt, so ist es den Medizinern und Wissenschaftlern noch nicht gänzlich gelungen, die genaue Wirkweise von CBD zu erkunden. Das Naturprodukt zeigt bei jedem Patienten eine unterschiedliche Wirkung, an die man sich langsam herantasten sollte.

CBD wird gern als tägliches Nahrungsergänzungsmittel angewendet, um das Wohlbefinden täglich zu verbessern, aber auch zur gezielten Behandlung von gesundheitlichen Beschwerden kann CBD auf unterschiedliche Weise eingesetzt werden.

 
Mehr in dieser Kategorie: « Was sollte man über Mate Tee wissen?