Montag, 12 April 2021 17:14

Wichtige Informationen zu den Schlüsseldiensten in Frankfurt

Frankfurter Schlüsseldienst Frankfurter Schlüsseldienst pixabay

Eine Notsituation, die so ziemlich jedem schon mal passiert, ist im Leben ist, die Tür fällt zu und der Schlüssel befindet sich in der Wohnung. Hier kann nur noch ein Beruf helfen, nämlich der Schlüsseldienst.

Das Praktisch daran ist, der Schlüsseldienst ist rund um die Uhr verfügbar. Nach einem Anruf sind sie direkt zur Stelle und öffnen die Tür in den meisten Fällen Schadensfrei. Doch auch nach einem Einbruch wird der Schlüsseldienst kontaktiert. Dieser baut hier das kaputte Schloss ein und sorgt anschließend mit einem neuen Schloss dafür, dass die Eingangstür wieder sicher verschlossen werden kann. Ein Problem gibt es allerdings, Schlüsseldienste haben nicht gerade den besten Ruf. Das liegt vor allem daran, dass es für einen Schlüsseldienst keine richtige Ausbildung, sondern nur eine Weiterbildungsmaßnahme gibt. Natürlich sollte man hier nicht alle über einen Kamm scheren, es gibt nämlich in jeder Berufsbranche schwarze Schafe. Hier können Sie natürlich auf Bewertungen im Internet oder Empfehlungen von Bekannten zurückgreifen, somit vermeiden Sie das Szenario des schwarzen Schafes. Der Schlüsseldienst hat unterschiedliche Aufgabenfelder, hierzu gehören natürlich nicht nur die Aufsperrung von Türen oder der Einbau von neuen Schlössern. Heutzutage muss ein Schlüsseldienst auch stets auf dem neusten Stand bezüglich der Sicherheitstechniken sein und vor allem muss er ein handwerkliches Geschick mitbringen. Hier einen kleinen Überblick über die verschiedenen Aufgaben des Schlüsseldienstes:

  • Türen öffnen, Schlösser reparieren und neue Schlösser verbauen
  • Sicherheitstechniken wie Alarmanlagen verbauen, warten oder reparieren
  • Weitere elektronische Sicherheitsmaßnahmen reparieren und warten


Natürlich arbeiten die Schlüsseldienste nicht nur Privatpersonen, sondern versorgen auch ganze Unternehmen. Hierbei ist neben dem Einbau des Ganzen auch eine fachkundige Beratung wichtig. Der Markt der Sicherheitsmaßnahmen wird immer größer, sodass ein Laie kaum noch einen Überblick darüber haben kann. Daher ist eine Beratung mindestens genauso wichtig wie der Einbau, die Wartung oder auch die Reparatur solcher. Ein Schlüsseldienst sollte natürlich auch in der Lage sein alle Schloss und Schlüsseltypen gewaltfrei zu öffnen. Zudem muss er sich mit mechanischen sowie elektronischen Sicherheitssystem auskennen. Aufgrund des Zusammenwachses von Mechanik und Elektronik benötigen Schlüsseldienste ein gutes Vorstellungsvermögen sowie technische Kenntnisse. Natürlich gehört dazu auch mit dem richtigen Werkzeug richtig umgehen zu können. Tatsächlich gibt es nämlich nicht nur passendes Werkzeug, sondern auch spezielle Techniken, mit denen das Werkzeug bedient werden muss. Ansonsten wird das Szenario erfolglos ausgehen. Darunter zählen bspw. Werkzeuge wie die Türklingelangel, der Fräser oder auch die Ziehglocke. Schon lange nicht mehr reicht nur ein Dietrich auf um den Zugang zu einer Wohnung oder einem Haus zu gewährleisten. Dies liegt vor allem daran, dass die Schlösser immer komplizierter werden und somit dem Schlüsseldienst einiges abverlangen. Das wichtigste hier dran ist es natürlich es den Einbrechern so schwer wie möglich zu machen. Wer also hier auf dem neusten Stand sein möchte, kann sich stets von einem Schlüsseldienst in dem Bereich beraten lassen und auf Nummer sicher gehen in der Zukunft. Möchten Sie noch mehr dazu wissen? Dann umgehend den Frankfurter Schlüsseldienst befragen.